Difference between revisions of "Flick the World 2019 dev"

From SGMK-SSAM-WIKI
Jump to: navigation, search
m (Meeting 5. April 2019 Dock18)
Line 3: Line 3:
 
Das Ziel ist, der Vernetzung dieser DIY-Gruppen eine Plattform zum DIWO-Stelldichein zu bieten. Dieser Austausch soll durch Workshops, eine Ausstellung und anschliessende Performances begleitet werden.
 
Das Ziel ist, der Vernetzung dieser DIY-Gruppen eine Plattform zum DIWO-Stelldichein zu bieten. Dieser Austausch soll durch Workshops, eine Ausstellung und anschliessende Performances begleitet werden.
 
Die SGMK und das Dock18 organisieren diesen Anlass gemeinsam.
 
Die SGMK und das Dock18 organisieren diesen Anlass gemeinsam.
 +
 +
 +
=Ideen/Beiträge=
 +
===Salome===
 +
* Raspberry ... Space Diving
 +
* Reliefs: Gestalterische Übersetzungen analog-digital-material
 +
* bring in women networks
 +
* mitwirken bei einem der team für "foundraizing", "curating" oder "stuff & staff
  
  

Revision as of 17:29, 13 April 2019

Konzept von anno dazumal fürs DIY Gathering

Das DIY-f******-urgemütliche-Gathering will interessierte Musiker und Syntie-Freaks, Bio-HackerInnen, abtrünnige Studierende der ZHDK, Leute aus dem Game-Modding und Hardware-Sektor, Animations-FilmemacherInnen, Jo, jo, JEKAMI, ansprechen. Das Ziel ist, der Vernetzung dieser DIY-Gruppen eine Plattform zum DIWO-Stelldichein zu bieten. Dieser Austausch soll durch Workshops, eine Ausstellung und anschliessende Performances begleitet werden. Die SGMK und das Dock18 organisieren diesen Anlass gemeinsam.


Ideen/Beiträge

Salome

  • Raspberry ... Space Diving
  • Reliefs: Gestalterische Übersetzungen analog-digital-material
  • bring in women networks
  • mitwirken bei einem der team für "foundraizing", "curating" oder "stuff & staff


Meeting 5. April 2019 Dock18

Dabei: Mario, Oli J, Oli W, Andrej
Entschuldigt: Jana, Livia

Inhalt

Oli J und Oli W machen einen Call auf der makers Liste. Bis jetzt gibt es folgende Ideen:

Workshops

  • Pop Neurons Lab, AI, Sound (Faubel/Spahn/Schreiber)
  • Solarroboter (Anna)
  • Solarbodies (Mario / Oliver W)
  • Mixerli (Stahl)
  • 8Bit Mixtape oder ESPTINY86 (dusjagr)
  • Bike Sharing (Andrej)
  • DIY Synthi (flipfloater)
  • PCB Frontpanels (cablesky)
  • Roboter (Markus Leutwyler)
  •  ? (Felix)

Ausstellung

  • Analogue utopia – It almost sounds like music (Faubel/Spahn/Schreiber)
  • Die Mazizone Clubraum wird vorgestellt, eingeführt und genutzt. Mit Plakatwand / Banner darauf hinweisen. Cooles Interface entwickeln? Festivalführer, Openki? (Panos, Mario, Dock18, Rote Fabrik)
  • 3D Printer mit künstlerischem Druckprojekt (Re:Public Domain) (FabLab)
  • Lab tools, Ätzbox, Magnetrührer, etc. (Urs, Michi, dusjagr, Oliver W)

Talks

  • Sich selber reparieren / Hack a cancer (Conradin)
  • Kultursponsoring selber machen (Dominik Landwehr)
  • WLAN selber machen (Panos)
  • Bildung selber machen (Openki)
  • AI selber machen / Pop Neuronen (Faubel/Spahn/Schreiber)

Performances

  • Analogue utopia – It almost sounds like music (Faubel/Spahn/Schreiber)

Podium/Forum

Neu würden wir auch ein Podium/Forum machen, als Plattform für Diskussion rund um DIY/Making/Nachhaltigkeit/Systemwechsel... Um das Publikum mehr einzubeziehen und alles kritisch zu hinterfragen / bzw. konstruktiv zu werden.

Publikationen/Werbung

  • Website: Dock18/Daniel registriert flicktheworld.ch. Unter dieser Adresse werden wir eine Landing Page fürs Festival erstellen, mit Link aufs Wiki.
  • Flyer
  • Poster
  • Banner (Textil)
  • Sticker (nur Logo)
  • Social Media (Twitter, FB, Insta)

Oli W würde gerne die Grafik für die Printmedien+Website erstellen. Andrej übernimmt die Verteilung der Flyer.

Verpflegung

  • Cool wäre, wenn die Verpflegung im Rahmen von Workshops selbst gemacht würde. Vielleicht ein Fermentation Workshop (Maya) und/oder Käse (dusjagr)?
  • Pizza selbst gebacken (Mario)?
  • Sandwiches for the workers (Ziegel/Mario)?
  • Getränkeverkauf (Freiwillige, 2 Tage und 1 Abend)

Auf-/Abbau

Technik

  • Ton
  • Licht

Budget